Homepage News

  • | 23.09.2016

    Wenn Träume wahr werden - Die Paralympics 2016

    Das berühmte Maracana-Stadion in Rio: Über 700.000 Menschen feiern die Athleten bei der Eröffnung der Paralympics. Wir haben vier Athleten während der Spiele begleitet: die Radsportlerin Denise Schindler, die Leichtathletikstars Markus Rehm und Vanessa Low und die querschnittsgelähmte Kanutin Edina Müller. 
     
    Erfahren Sie mehr über die Paralympics auf der Seite des DBS.

  • | 19.09.2016

    Die Abschiedsfeier

    Was für ein Abend – in Rio sind die Paralympischen Spiele zu Ende gegangen. In den vergangenen zwölf Tagen hatten Athleten aus 159 Nationen um die Medaillen gekämpft. Zum Abschluss wurde eine riesige, bunte Party gefeiert.

  • | 18.09.2016

    Trauer und Tränen um iranischen Radfahrer

    Die Paralympics liefern viele Erfolgsgeschichten. Etwa die von Markus Rehm, der mit beachtlichen 8,21 zu Gold sprang – einer Weite, die bei Olympia übrigens zu Platz 5 gereicht hätte. Die letzte Nacht brachte aber auch Trauer und Tränen, denn auf der gefürchteten Straßenbahnstrecke verunglückte der iranische Radfahrer Bahman Golbarnezhad.

  • | 17.09.2016

    Dreimal Gold, zweimal Silber, zweimal Bronze

    Die Paralympics biegen auf die Zielgeraden ein. Und das deutsche Team sammelt weiter fleißig Medaillien. Dreimal Gold, zweimal Silber und zweimal Bronze am neunten Wettkampftag. Am Abend im Deutschen Haus gab es dann nicht nur eine Gold-Party, sondern auch ganz große Emotionen!

  • | 16.09.2016

    Der bisher erfolgreichste Tag

    Das deutsche Team setzt bei den Paralympics in Rio zum Endspurt an. Gleich elf Medaillen holte die Mannschaft am achten Wettkampftag. Im Medaillenspiegel schob Deutschland sich damit auf Platz sechs vor.

  • Jahrestagung der Schwerbehindertenvertretungen | 23.05.2016

    Berlin ist immer eine Reise wert

    Nicht nur für die Bayern, die jetzt den DFB Pokal dort gewannen. Vor allem auch für die Schwerbehindertenvertretungen, die bei der Jahrestagung in Berlin vom 9. bis zum 11. Mai ebenfalls mit viel Durchsetzungsvermögen überzeugten. Intensive Dialoge und heiße Wortgefechte. Hochmotivierte Referenten und über 100 Vertrauenspersonen legten sich in Berlin mächtig ins Zeug. Alle mit dem Ziel, noch mehr für Menschen mit Handicap tun zu können. Eine Tagung, die es in sich hatte und auch die Ehrengäste waren angetan.

  • Wahl der Behindertensportler | 04.12.2014

    Behindertensportler des Jahres 2014

    Anna Schaffelhuber, Markus Rehm und die Rollstuhlbasketball-Nationalmannschaft der Damen sind die Behindertensportler des Jahres 2014.

  • Stiftung Deutsche Schlaganfallhilfe | 06.10.2014

    Schlaganfall kann jeden treffen!

    Schlaganfall kann jeden treffen!
    Ein Schlaganfall verändert das Leben eines jeden Menschen. Betroffene erzählen wie es zum Schlaganfall gekommen ist und wie sie heute damit umgehen. 

  • Arbeitswelt | 28.07.2014

    Thomas Rabe: Wie wichtig ist die Integration von Menschen mit Behinderungen?

    Ein Statement von Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, zur Frage "Wie wichtig ist die Integration von Menschen mit Behinderungen?"

  • Allgemein | 29.08.2013

    Liz Mohn

    Für Liz Mohn ist es eine Selbstverständlichkeit, Menschen mit Behinderung in allen Bereichen einzubeziehen. 

  • Highlights | 02.02.2013

    Bertelsmann Unternehmensfilm

    Von Gütersloh über Ostwestfalen in die Welt: Bertelsmann im digitalen Zeitalter der Globalisierung.

Video Thomas Rabe: Wie wichtig ist die Integration von Menschen mit Behinderungen? abspielen
28.07.2014

Ein Statement von Thomas Rabe, Vorstandsvorsitzender von Bertelsmann, zur Frage "Wie wichtig ist die Integration von Menschen mit Behinderungen?"

Video Liz Mohn abspielen
29.08.2013

Für Liz Mohn ist es eine Selbstverständlichkeit, Menschen mit Behinderung in allen Bereichen einzubeziehen. 

ÜBER UNS

Bertelsmann will Menschen mit Behinderung Chancen im Berufsleben bieten, ihre Beschäftigung in den Betrieben fördern und sie als vollwertige Mitarbeiter in die jeweilige Firma integrieren. Gleichzeitig aber wollen wir als Konzernschwerbehindertenvertretung eines weltweit operierenden Medienkonzerns das Bewusstsein aller Menschen für gelebte Inklusion schaffen und besondere Leistungen würdigen.

Jeder Mensch hat Wertschätzung verdient - egal ob gesundheitlich beeinträchtigt oder nicht. In diesem Sinne will dieses weitgehend barrierefreie Handicap TV dazu beitragen, dass Menschen nach ihren Fähigkeiten und nicht nach ihren Defiziten beurteilt werden: am Arbeitsplatz, beim Sport, in der Gesellschaft, in unserer Welt.

Perdita Mueller - Konzernschwerbehindertenvertretung Bertelsmann SE & Co. KGaADie Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen.
(Antoine de Saint-Exupéry)

Wir freuen uns jederzeit über Anregungen.

Ihre Perdita Müller
Certified Disability Management Professional
Konzernschwerbehindertenvertretung
Bertelsmann SE & Co. KGaA